Der Schrägstrich dient dazu, zusammengehörige Wörter zu betonen, z.B. in Abkürzungen wie „km/h“ (Kilometer pro Stunde) oder „Ew./km²“ (Einwohner pro Quadratkilometer). Auch in der gendersprachlichen Form wie „Schüler/-innen“ ist er bekannt, noch eher in „und/oder“, „Mai/Juni“, „Berlin/Brandenburg“ oder „2019/20“. In welchen Fällen vor und nach dem Schrägstrich ein Leerzeichen steht, ist nicht festgelegt. Die gute Nachricht: Das dürft ihr entscheiden!