Mein Lektorat in München steht für Kompetenz, Zuverlässigkeit und Effizienz

Als professionelle Lektorin biete ich Ihnen meine vielseitige Erfahrung in der redaktionellen Bearbeitung von Texten an. Zudem verfüge ich aufgrund meines Studiums der Germanistik und Kunstgeschichte über eine fundierte Ausbildung. Seit 2003 arbeite ich erfolgreich für Verlage, Museen, Agenturen, Selfpublisher, Studierende und Doktoranden.

Mein Lektorat in München steht für Kompetenz, Zuverlässigkeit und Effizienz

Als professionelle Lektorin biete ich Ihnen meine vielseitige Erfahrung in der redaktionellen Bearbeitung von Texten an. Zudem verfüge ich aufgrund meines Studiums der Germanistik und Kunstgeschichte über eine fundierte Ausbildung. Seit 2003 arbeite ich erfolgreich für Verlage, Museen, Agenturen, Selfpublisher, Studierende und Doktoranden.

Mein Lektorat in München steht für Kompetenz, Zuverlässigkeit und Effizienz

Als professionelle Lektorin biete ich Ihnen meine vielseitige Erfahrung in der redaktionellen Bearbeitung von Texten an. Zudem verfüge ich aufgrund meines Studiums der Germanistik und Kunstgeschichte über eine fundierte Ausbildung. Seit 2003 arbeite ich erfolgreich für Verlage, Museen, Agenturen, Selfpublisher, Studierende und Doktoranden.

Meine Leistungen

lektorat-rachowiak-Für Verlage

Für Verlage

Lektorat und Korrektur in München für Buchverlage und Magazinverlage

Zur Verlagsseite
lektorat-rachowiak-Für Agenturen & Verbände

Für Agenturen & Verbände

Werbelektorat in München für Agenturen & Unternehmen

Zur Agenturseite
lektorat-rachowiak-Für Studierende & Doktoranten

Für Studierende & Doktoranten

Wissenschaftliches Lektorat für Studierende & Doktoranden

Zur Studierendenseite
lektorat-rachowiak-Für Museen & Ausstellungen

Für Museen & Ausstellungen

Fachlektorat in München für Museen & Ausstellungen

Zur Museenseite
lektorat-rachowiak-Für Selfpublisher

Für Selfpublisher

Lektorat in München für Selfpublisher, Autoren & Herausgeber

Zur Selfpublisherseite

Sprachtipps

Interna

Kaum ein anderes Wort kommt so konsequent im Plural vor: „Interna“, falsch jedoch sind die zu jeder Tages- und Nachtzeit anzutreffenden „Internas“. Der Singular „Internum“ ist vermutlich deshalb nur selten anzutreffen, weil eine interne Angelegenheit, die Dritte nichts angeht, meist mit einer anderen zusammenhängt.

Nur das Original ist echt

Das „Original“ als Substantiv verweist immer auf einen ursprünglichen Zustand. Kein Mensch hat es verändert, kopiert oder verfälscht. Doch das Adjektiv, zum Beispiel „originale“ Leuchten oder „originaler“ Bodenbelag, darf nicht dekliniert werden. Es bleibt also immer bei „original“ Schweizer Schokolade, „original“ italienischem Prosecco, „Originalleuchten“ oder „Originalbodenbelag“.

Mehr Sprachtipps lesen